Rudolf Eckhoff, Lohne

McMinn-Hüftkappen-OP im Frühjahr 2008 in Damme

Als aktiver Tennisspieler gehört Sport zu meinem Leben dazu. Vor einigen Jahren traten jedoch schleichend Schmerzen an der linken Hüfte auf. Diese wurden immer stärker, sodass ich irgendwann der Meinung war, dass sich der Tennissport nun für mich komplett erledigt hatte. Nach einiger Zeit war ich sogar nicht mehr in der Lage eine längere Gehstrecke ohne Pausen zu machen. Es war nun klar, dass ich einen Orthopäden aufsuchen musste, der mich von meinen Schmerzen befreien konnte.

Durch meinen Sohn Ronald wurde ich auf Dr. med. Tom Berg in Damme aufmerksam gemacht. Während meiner ersten ambulanten Vorstellung erklärte mir Dr. Berg, dass ein neues Hüftgelenk, in diesem Falle der Oberflächenersatz nach McMinn, sinnvoll sei um mich von den Schmerzen zu befreien. Da ich mir zunächst nicht ganz sicher war, ob dies der richtige Weg sei, wurde mir angeboten im Dammer Krankenhaus mit einigen Patienten zu sprechen, die gerade eine neue Hüftkappe bekommen hatten. Ein Patient hatte sich sogar schon die zweite Seite operieren lassen, da er mit der ersten Operation sehr zufrieden war. Dies überzeugte mich und somit entschied ich mich für eine Operation in Damme.

Die Operation verlief komplikationsfrei und ich fühlte mich durch die Ärzte und das Pflegepersonal sehr gut aufgehoben. Nach einer Woche wurde ich nach Hause entlassen und wurde dort zunächst von der häuslichen Pflege betreut. Anschließend ging es für mich drei Wochen lang in die Rehaklinik nach Bad Iburg. Wenn ich noch einmal ein neues Gelenk benötigen sollte, würde ich den direkten Übergang vom Krankenhaus in die Rehaklinik bevorzugen, da man zuhause doch recht hilflos ist.

Bereits 4 Wochen nach meinem Reha-Aufenthalt konnte ich wieder schmerzfrei laufen und zu meiner großen Freude konnte ich ebenfalls nach kurzer Zeit wieder Tennis spielen.
Auch heute – 5,5 Jahre nach der OP – habe ich keinerlei Probleme mit meiner Hüftprothese und merke noch nicht einmal, dass es sich um ein künstliches Hüftgelenk handelt.

Sollte es nötig sein, würde ich mich wieder von Dr. Berg in Damme operieren lassen.